qrb

First Queen Tribute Band in Germany
since 1993

NEWS:

Ab 01.01.2024 NEUER SÄNGER
GOD SAVE THE QUEEN
mit SASCHA LIEN

Upcoming Concerts

Januar 2024

So 14.01. 19:00 Uhr

DE-45657 Recklinghausen, Congress Zentrum Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1, GSTQ

Februar 2024

Sa 17.02. 20:00 Uhr

DE-47798 Krefeld, Seidenweberhaus, Theaterplatz 1, GSTQ

März 2024

Mi 06.03. 20:00 Uhr

DE-45127 Essen, Lichtburg Essen, Kettwiger Straße 36, GSTQ

Fr 08.03. 20:00 Uhr

DE-52477 Alsdorf, Stadthalle, Annastr. 2 - 6, GSTQ

Fr 09.03. 20:00 Uhr

DE-53879 Euskirchen, Stadttheater, Emil-Fischer-Straße 25, GSTQ

April 2024

Sa 06.04. 17:30 Uhr

DE-66557 Illingen, Kulturforum Illipse, Burgweg 2, GSTQ

So 07.04. 19:00 Uhr

DE-70174 Stuttgart, Liederhalle Hegelsaal, Berliner Platz 1-3, GSTQ

Fr 26.04. 20:00 Uhr

DE-59494 Soest, Stadthalle Soest, Dasselwall 1, GSTQ

Sa 27.04. 20:00 Uhr

DE-50126 Bergheim, Medio-Eventlocation, Hubert-Rheinfeld-Platz 1, GSTQ

Audio

Erste Demos von und mit dem NEUEN!!!
Weitere folgen in Kürze

Band

Sascha Lien

Photo by Jasmin Bailer

Sascha Lien

Lead Vocals

Ulm

Stefan Pfeiffer

Guitar + Vocals

Mönchengladbach

Stefan Pfeiffer

Photo by Maris Rietrums

Chris Stowasser

Photo by
jasminb_fotografie | Jasmin Bailer

Chris Stowasser

Bass + Vocals

Wuppertal

Piid Plötzer

Drums

Hilden

Piid Plötzer

Photo by Maris Rietrums

Sebastian Simmich

Photo by Maris Rietrums

Sebastian Simmich

Keyboards + Vocals

Hennef

INFO

QUEEN ist eine der erfolgreichsten und wichtigsten Bands des Rockgenre. Allein das QUEEN-Album "Made in Heaven" erreichte weltweit 5-mal Gold, 10-mal Platin, 4-mal Doppelplatin. Mit mehr als 20 LP- und CD Veröffentlichungen und über 40 Single Auskopplungen...mehr

References

Zum Konzert am 24.11.2011 in Hannover vergab die Neue Presse Hannover 5 von 5 möglichen Sternen und schrieb:

Cover-Bands sind bäh: Nachäffer,..., aber gute Cover-Bands sind ehrenwerte Surrogate im Dienst der Musik. Wie die Q-Revival-Band aus Düsseldorf, die es in den Konzertsaal (Capitol) geschafft hat. ...."It´s a Kind of Magic". Gitarrist Stefan Pfeiffer erinnert optisch schwer an Brian May und knödelt auch so barock (Super Solo). Und Harry Rose ist Freddissimo Überbissimo. Selbe Kauleiste. Selber Schnäuzer und all die dicken Posen sind da.... Freddie lebt, so will es scheinen. Man zieht den Hut. Man kam, um sein "crazy little thing called love" für Queen Songs zu pflegen. Und man geht mit einem Grinsen, in das man die Ganze "Bohemian Rhapsody" quer reinstellen könnte. Magnifico-oh-oh!

Zum Konzert am 14.04.2019 im Leipziger Gewandhaus schrieb Werner Kopfmüller:

...Es schwappt also eine Erfolgswelle durch den Queen-Kosmos, und auf der reiten derzeit auch die zahllosen Coverbands. Von denen die „Q Revival Band“ wiederum nicht nur zu den am längsten bestehenden, sondern auch zu den besten zählt, die auf den Bühnen der Republik zu erleben sind...

Zum Konzert am 12.06.2015 in Kufstein schrieb Uwe Melzer für Rosenheim24.de:

Ein Juwel an der Gitarre - Gitarrist Stefan Pfeiffer von der Q-Revival-Band...Das Gitarren-Solo von "We Will Rock You" gehört zu den absoluten Highlights der Rockgeschichte. Für Gitarrist Stefan Pfeiffer spieltechnisch keine echte Herausforderung. Optisch sehr nahe an Queen-Lockenkopf Brian May, entpuppte sich Pfeiffer als echtes Juwel an der Gitarre. Perfekt und virtuos, klangtechnisch ganz weit vorne mit dabei.

Archiv

Zum Konzert am 14.04.2019 im Leipziger Gewandhaus schrieb Werner Kopfmüller:

...Es schwappt also eine Erfolgswelle durch den Queen-Kosmos, und auf der reiten derzeit auch die zahllosen Coverbands. Von denen die „Q Revival Band“ wiederum nicht nur zu den am längsten bestehenden, sondern auch zu den besten zählt, die auf den Bühnen der Republik zu erleben sind...

Zum Konzert am 10.12.2016 in Augsburg schrieb Thomas Hack in der Augsburger Allgemeinen:

Man war immer wieder versucht zu denken "Freddie kann es immer noch" und nur allzu oft verdrängte man, dass hier nicht wirklich der Frontsänger von Queen auf der Bühne stand. Freddie Mercury ist tot. Doch sein Erbe lebt in der Q-Revival-Band weiter. "The Show must go on!" – Freddie Mercurys letzter Wunsch an die Welt, bevor er diese im Jahre 1991 so unerwartet verlassen musste.

Zum Konzert am 12.06.2015 in Kufstein schrieb Uwe Melzer für Rosenheim24.de:

Ein Juwel an der Gitarre - Gitarrist Stefan Pfeiffer von der Q-Revival-Band...Das Gitarren-Solo von "We Will Rock You" gehört zu den absoluten Highlights der Rockgeschichte. Für Gitarrist Stefan Pfeiffer spieltechnisch keine echte Herausforderung. Optisch sehr nahe an Queen-Lockenkopf Brian May, entpuppte sich Pfeiffer als echtes Juwel an der Gitarre. Perfekt und virtuos, klangtechnisch ganz weit vorne mit dabei.

Zum Konzert am 21.06.2013 in Bonn schrieb Ulrike Strauch vom General-Anzeiger Bonn:

...Das Konzert wurde von der Q-Revival-Band mit sicherem Gespür für Dramatik und bitterer Ironie umgesetzt: hinreißend, überlebensgroß, majestätisch. ... - eingehüllt in den Union Jack – und "We Are The Champions" samt Hermelin und Krone. So sehen Stil und Grandezza aus. So war es 1975, so ist es bis heute...

Zum Konzert am 24.11.2011 in Hannover vergab die Neue Presse Hannover 5 von 5 möglichen Sternen und schrieb:

Cover-Bands sind bäh: Nachäffer,..., aber gute Cover-Bands sind ehrenwerte Surrogate im Dienst der Musik. Wie die Q-Revival-Band aus Düsseldorf, die es in den Konzertsaal (Capitol) geschafft hat. ...."It´s a Kind of Magic". Gitarrist Stefan Pfeiffer erinnert optisch schwer an Brian May und knödelt auch so barock (Super Solo). Und Harry Rose ist Freddissimo Überbissimo. Selbe Kauleiste. Selber Schnäuzer und all die dicken Posen sind da.... Freddie lebt, so will es scheinen. Man zieht den Hut. Man kam, um sein "crazy little thing called love" für Queen Songs zu pflegen. Und man geht mit einem Grinsen, in das man die Ganze "Bohemian Rhapsody" quer reinstellen könnte. Magnifico-oh-oh!

Zum Konzert am 22.09.2007 in Hanau schrieb Maryanto Fischer vom Hanauer Anzeiger:

Große Posen perfekt kopiert. Queen-Fans feiern im Hanauer Amphitheater eine Revivalshow der Extraklasse...

Zum Konzert am 17.07.2004 in Ahlen (open air) schrieb das Ahlener Tageblatt:

Erst der Regen, dann "Queen": Im Publikum brachen zu vorgerückter Stunde alle Dämme. Kollektiver Trancezustand....

Zum Konzert am 30.04.1994 in Wuppertal titelte die Wuppertaler Rundschau:

Wahnsinn: "QUEEN" wieder da!!

Contact

Booking:

Meyer-Konzerte GmbH & Co. KG
Friedrichstraße 66
52146 Würselen

+49 2405 499 500

booking@meyer-konzerte.de